Mitgliederversammlung

200 Jahre – Die Kraft der Idee200 Jahre

 

Obmann Franz Ettlinger freute sich über den guten Besuch der mittlerweile schon traditionellen Informationsveranstaltung am Mittwoch, dem 14.03. in Biberbach, bei der er die Vorzüge der Raiffeisenbank im Mostviertel Aschbach als regional verwurzelte Bank hervorhob.

Andrea Halbartschlager, die Aufsichtsratsvorsitzende des Instituts stellte klar fest, dass der Frauenanteil in Spitzenpositionen der Wirtschaft nur dann steigen kann, wenn die Frauen auch dazu bereit sind, in die bisherigen Männerdomänen vorzudringen.

Die Geschäftsleiter Dir. Franz Fischl und Dir. Johann Pambalk-Blumauer verwiesen auf eine sehr zufriedenstellende Geschäftsentwicklung und Eigenkapitalsituation und nahmen ausführlich Stellung zu den neu organisierten Schalteröffnungszeiten und dem deutlich ausgeweiteten Beratungsangebot gegen Terminvereinbarung täglich von 07:00 bis 19:00 Uhr.

Weiters bekannten sie sich ausdrücklich zur intensiven Pflege der Kundenbeziehungen, auch im Falle einer Fusion mit der Raiffeisenbank Amstetten, deren Genossenschaftsgebiet dann von Ybbs bis zur Enns reichen wird.

 

Im Anschluss an die geschäftlichen Berichte stand „Herminator“ Foto1_MGV_2018Hermann Maier der Moderatorin Dir. Cornelia Wagner-Sturm in einem interessanten und kurzweiligen Interview Rede und Antwort, bevor diese zu dem musikalischen Programm der Quetschwork-Family überleitete.

 

Kulinarisch abgerundet wurde die Veranstaltung durch das Team des Gasthauses Kappl und den Biberbacher Bäuerinnen, die hausgemachte Kekse servierten.

 

Mehr Fotos finden Sie auf mostropolis.at

 

Foto2_MGV_2018                                       
Franz Fröschl freute sich über den Hauptpreis und darüber, Hermann Maier persönlich zu treffen.

 

Foto3_MGV_2018
Auch unsere Mitarbeiterinnen waren begeistert!