Schulbeginn: So sorgen Sie für Ihre Kinder vor

So sorgen Sie für Ihre Kinder vor.

Mit dem Schulbeginn im Herbst eröffnet sich für viele Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Jetzt ist auch ein geeigneter Zeitpunkt, sich über die richtige Vorsorge und die Schaffung von Startkapital für den Nachwuchs Gedanken zu machen.

Als verantwortungsvolle Eltern wollen Sie Ihren Kindern die bestmöglichen Voraussetzungen für ihr Leben bieten. Das bedeutet auch, eine finanzielle Basis zu schaffen und in die Zukunft des Nachwuchses zu investieren.
 

Unsere Vorsorgetipps

AufzählungAbsicherung des Versorgers ist unbedingt zu empfehlen
AufzählungVersicherungsschutz für Ihre vier Wände
AufzählungAufbau eines Startkapitals für die Zukunft der Kinder
AufzählungRisikoabsicherung für das Wertvollste, die Familie

Bei der Schaffung einer finanziellen Basis für den Nachwuchs steht die Sicherheit im Mittelpunkt. Ideal ist ein Mix aus Spar- und Vorsorgeprodukten, wie Versicherungsprodukte, Sparbücher und Bausparen.
 

Bausparen als ideales Basisprodukt

Mit einem Bausparvertrag lässt es sich am besten gleich nach der Geburt des Kindes starten. Die Laufzeit von sechs Jahren ist ideal zum Ansparen. Bausparen kann darüber hinaus mit hoher Sicherheit punkten. Sie profitieren von den Zinsen und der staatlichen Prämie. Das Ansparen ist monatlich, jährlich oder auch als Einmalerlag möglich. Nach sechs Jahren kann das angesparte Kapital plus Zinsen und Prämien ausgezahlt oder auch wieder veranlagt werden. Gleichzeitig wird ein Anspruch auf ein Bauspardarlehen erworben, mit dem unter anderem später auch eine Ausbildung finanziert werden kann.

Damit eignet sich Bausparen optimal zur finanziellen Vorsorge für die ganze Familie, denn die Bausparprämie erhält jeder, der in Österreich steuerpflichtig ist – unabhängig von Alter oder Einkommen. Für alle unter 24 Jahren gibt es übrigens den Jugendvorteil, d.h. um 0,25 % höhere Zinsen für ein ganzes Jahr.


Existenz und Zuhause absichern

Die Absicherung der existenziellen Grundlage ist ein zentrales Thema für Familien. Wesentlich ist eine ausreichende Vorsorge für den Fall, dass dem Versorger etwas zustößt bzw. seine Erwerbsfähigkeit durch einen Unfall beeinträchtigt wird. Empfehlenswert ist für beide Elternteile der Abschluss einer Lebensversicherung (Erlebens-/Ablebensversicherung), einer Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. auch einer Unfallvorsorge.

Unabhängig davon, ob Sie in einer Wohnung oder in einem Haus leben, ist ein ausreichender Versicherungsschutz für Ihre vier Wände unverzichtbar. Mit einer Wohnungs- bzw. Eigenheimversicherung sowie einer Rechtsschutzversicherung sind Sie auch für unvorhergesehene Ereignisse gewappnet und schützen Ihre Rechte und Ansprüche bei Eintritt eines Schadensfalles.

Fragen Sie Ihren Raiffeisenberater nach der passenden Absicherung und Vorsorge für die Familie. Vereinbaren Sie dazu am besten einen persönlichen Gesprächstermin.

Sie wünschen kompetente, persönliche Beratung?